Anlageform - Direktversicherung

Die Direktversicherung, kann als klassische oder auch als fondsgebundene Rentenversicherung abgeschlossen werden. Sie ist eine beliebte Form der betrieblichen Altersvorsorge die durch ihre Steuervorteile, Rendite und Sicherheit heraussticht.
Außerdem ist sie riesterfähig und man kann die Zulagen ebenfalls zur Kapitalbildung nutzen. Bei einem Arbeitgeberwechsel, kann sie vom Arbeitnehmer, in der Regel problemlos in den neuen Betrieb mitgenommen werden.

Während der Beschäftigungsdauer, kann der Arbeitgeber die Beiträge als Betriebsausgaben absetzen und schmälert so seinen Gewinn. Die Arbeitnehmer bezahlen für die Beiträge bis zu 4% der Beitragsbemessungsgrenze, keine Lohn- und Einkommenssteuer. Wenn für den Arbeitnehmer keine pauschal besteuerte betriebliche Altersvorsorge besteht, erhöht sich der Betrag um den Festbetrag 1800 Euro im Jahr.
Da die Beiträge vom zu versteuernden Einkommen abgezogen werden, sinkt die Steuerbelastung für den Angestellten merklich. Die Beiträge, bis zu 4% der Beitragsbemessungsgrenze, sind für den Arbeitnehmer sowie für den Arbeitgeber auf Dauer frei von Sozialversicherungsabgaben, sie müssen allerdings zusätzlich zum Lohn bezahlt werden.

Teile des Bruttogehalt, werden als Direktversicherung für den Arbeitnehmer als Altersvorsorge angespart. Im Jahr 2008, sind es 2544 Euro, die steuerfrei in die Direktversicherung einbezahlt werden kann. Während der Ansparphase, müssen keine Steuern bezahlt werden.
Der Arbeitnehmer muss die Leistung aus der Versicherung nachgelagert versteuern, auch wenn sie als Kapitalabfindung geleistet wird. Unter Umständen, müssen für die Leistungen noch Beiträge zur Kranken- und Pflegeversicherung bezahlt, werden. Diese werden aber auf einen Zeitraum von zehn Jahren umgelegt.
Am Ende der Laufzeit, frühestens mit 60 Jahren, wird die Direktversicherung ausbezahlt. Nach der Beendigung des Arbeitsverhältnisses, zum Beispiel durch Kündigung, wird der Vertrag dem Arbeitnehmer übertragen. Dieser kann die Direktversicherung aus eigenen Mitteln weiter finanzieren, beitragsfrei stellen oder eventuell von einem neuen Arbeitgeber weiterführen lassen.